Loading...
Blog
15
12
2020

Die meist gestellten Fragen zur Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure!

Die meist gestellten Fragen zur Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure!

Sie interessieren sich für eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure, haben aber noch einige Fragen zu den verschiedenen Behandlungsmethoden, dem Behandlungsablauf und der Zeit danach? Haben Sie keine Angst, denn Faltenexpertin Frau Dr. Dorothea Hierner hat die Antworten auf Ihre Fragen!

Hier sind Antworten auf 5 der meist gestellten Fragen, die Patienten vor einer Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure haben:

  1. Wie lange hält die Wirkung von Hyalronsäure an?                                                               Anders als bei der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin, bewirkt die Hyaluronsäure ein sofortiges Behandlungsresultat. Anschließend hält das Ergebnis je nach persönlichem Stoffwechsel rund vier bis sechs Monate an.
  2. Was ist Hyaluronsäure?                                                                                                                                Mit zunehmendem Alter nimmt die Produktion von Hyaluronsäure ab. Die Haut verliert an Feuchtigkeit Volumen und Spannkraft. Es entstehen Falten, die Haut beginnt zu Hängen, ihre Kontur zu verlieren. Unser äußeres Erscheinungsbild altert, während wir uns jüng fühlen. Mit der Gabe von Hyaluronsäure (einem körpereigenem Stoff) können wir dem entgegenwirken. Wir können Falten reduzieren und korrigieren. Dem Gesicht an Kinn und Wangenarealen Volumen zufügen und somit einen kleinen Lifting Effekt erzielen. Uns steht eine Vielfalt von Präparaten zur Verfügung um Areal spezifisch zu behandeln. Unsere Premiumpräparate beinhalten Lidocain und machen die Behandlung beinahe schmerzfrei.
  3. Welche Falten können mit der Hyaluronsäure behandelt werden?
    Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure kommt speziell bei statischen Falten zum Einsatz.
    Typische statische Falten sind:

    • Nasolabialfalte
    • Wangenaufbau
    • Lippenunterspritzung (-aufbau)
    • Augenringe
    • Marionettenfalten
    • Kinnkorrektur

     

  4. Welche Nebenwirkungen kann es bei einer Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure geben?
    Unmittelbar nach der Behandlung mit Hyalurosäure können leichte Rötungen und Schwellungen an den Einstichstellen entstehen. Zudem kann es zu leichten Blutergüssen und einem Spannungsgefühl an den behandelnden Arealen kommen. Diese sind in der Regel nach wenigen Tagen nicht mehr sichtbar. Wir empfehlen kurz zu kühlen.
  5. Was ist nach einer Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure zu beachten?                         NACH DER BEHANDLUNG
    • Kühlung des behandelten Areals
    • Kein Sport, Sauna, Sonne, Solarien für mindestens zwei Tage
    • Bitte achten Sie darauf, dass Sie auch nach der Faltenunterspritzung keine blutverdünnenden Medikamente wie beispielsweise Aspirin einnehmen.
    • Keine Gesichtsmassagen oder kosmetische Anwendungen für 2 Wochen

    Nach der Behandlung sind Sie in der Regel umgehend wieder gesellschaftsfähig.

6 Gründe für eine Behandlung:

  1. Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes
  2. Minderung der Faltentiefe
  3. Haut wirkt praller/strahlender
  4. Auffüllen von Wangenvolumen
  5. Lippenkonturierung
  6. Feuchtigkeitsspendend

Faltenbehandlungen sind Vertrauenssache. Daher ist es Dr. Hierner ein persönliches Anliegen, Ihnen alle notwendigen Informationen zu geben, Sie ausführlich zu beraten und all Ihre Fragen zu beantworten.

Vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin in unserer Praxis.

Autor: Dr. Hierner Team

Kommentar
0

Leave a reply